Dirt Devil M612 Testbericht (Spider 2.0)

Der Dirt Devil M612 (Spider 2.0) ist der Nachfolger des Bestseller-Gerätes M607. Er wurde erst Anfang Oktober 2016 veröffentlicht und verdient deswegen wirklich die Bezeichnung „brandneu“. So wie der Vorgänger, überzeugt auch dieser Saugroboter mit dem äußerst günstigen Preis. Trotz des günstigen Preises bietet er drei verschiedene Reinigungsprogramme und hat ein ansprechendes Design.

Dirt Devil M612 Test - Vollbild

Wir haben die Möglichkeit bekommen, den Dirt Devil M612 ausgiebig zu testen. Im folgenden Beitrag erfährst du alles über die positiven und negativen Seiten des Staubsaugerroboters. Außerdem haben wir ein kleines Video gedreht, in dem wir den Roboter auf einer 2m² großen Fläche saugen haben lassen.

Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter (lange Laufzeit: 90 min, 3 Reinigungsprogramme, Extra flach 7...

  • Nachfolger des äußerst beliebten Spider 1.0
  • gute Saugleistung
  • perfekt für kleine Krümel
  • Kabel auf Böden waren im Test kein Hindernis
  • 3 verschiedene Reinigungsmodi
  • fährt nach dem Chaos-Prinzip
  • Türschwellen können ein Hindernis sein
  • maximale Akkulaufzeit beträgt 90 Minuten

Letztes Update der Amazon Produktdaten: 23.06.2018.Preis könnte höher sein.

Gewicht / Größe

Der Durchmesser des Dirt Devil M612 beträgt 28cm. Im Vergleich zum Vorgänger ist er also etwas kleiner. Die Höhe von gerade einmal 7 cm macht ihn optimal für Haushalte mit vielen Möbeln – unter den meisten kann er ohne Probleme durchfahren.

Mit einem Gewicht von ca. 1,5 kg ist er eigentlich sehr leicht zu transportieren und nicht klobig.

Akku

Im Gegensatz zum Vorgänger wurde die Leistung der internen Batterie erhöht. Hier wurden die Kundenwünsche vom Hersteller erhört: Statt früher 60 Minuten schafft der neue Dirt Devil bis zu 90 Minuten durchgängiges Saugen. Das ist für einen Staubsaugerroboter sehr viel.

Durch das fehlende interne Navigationssystem fährt der Roboter nach getaner Arbeit, bzw. bei einem leeren Akku nicht automatisch zurück zur Station. Er bleibt stehen und man muss ihn manuell anstecken. Eine Station im herkömmlichen Sinne gibt es nicht.

Navigation

Der Dirt Devil M612 Spider 2 verfügt über keine spezielle Navigationstechnik. Er fährt eher planlos durch den Raum, was sich aber in unserem Test (siehe Video) als nicht unbedingt schlecht erwiesen hat. Je länger man ihn fahren lässt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle Schmutzpartikel aufgesaugt wurden.

Trotz der fehlenden Navigation bietet der Dirt Devil M612 drei verschiedene Reinigunsmodi, diese werden jedoch zufällig aktiviert und man kann sie nicht steuern. In unserem Video siehst du, wie sich der Saugroboter verhält (Normales Saugen, Spiralmodus & Kantenmodus).

Der Staubsauger fährt nach einem Zufallsprinzip durchs Haus. Sobald er mit dem Bumper irgendwo anstößt, dreht er sich in eine andere Richtung und fährt weiter. In unserem Test war der Sauger manchmal fast zu flott unterwegs und hat leichte Möbel gleich um einpaar Zentimeter verschoben.

Vorne und auf der Seite befinden sich 3 Fallsensoren. Die Empfindlichkeit dieser kann man mit speziellen Reglern einstellen.

Saugleistung

Grundsätzlich ist die Saugleistung sehr gut. Krümel werden aufgesaugt und es ist ein sehr befriedigendes Gefühl, wenn hinter dem Sauger kein Schmutz mehr übrig ist.

Vor allem größere Stückchen werden vom Sauger manchmal übrig gelassen, da der Saugschlitz nicht sehr groß ist. In unserem Test wurde aber auch ein Großteil dieser Krümel nach dem zweiten oder dritten Drüberfahren eingesaugt.

Dirt Devil M612 Auffangbehälter
So sah der Auffangbehälter nach dem Filmen des Testvideos aus.

Abschließend lässt sich zur Saugleistung sagen, dass es sicherlich teurere Premium-Sauger gibt, die eine bessere Performance abliefern. Für diesen Preis und für kleinere Wohnungen & Haushalte reicht das jedoch völlig. Vor allem durch die lange Akkulaufzeit von 90 Minuten ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass er über viele Stellen zwei- oder dreimal fährt und damit übrig gebliebene Krümel trotzdem aufgesaugt werden.

Obwohl auf der Webseite angegeben ist, dass der Sauger auch für Teppichböden geeignet ist, würden wir diesen Roboter nicht für Haushalte mit vielen Teppichen empfehlen. Zwar funktionieren kurzflorige Teppiche sehr gut, bei langflorigen Teppichen tut sich der kleine Roboter jedoch schwer oder bleibt ganz stehen.

Pflege des Roboters

Im Lieferumfang des Dirt Devil M612 Spider 2.0 sind 1 Ersatzfilter und 2 Ersatzbesen inkludiert. Die Besen können einfach auf der Unterseite ab- und anmontiert werden. Dazu ist kein spezielles Know-How nötig.

Den Filter muss man, wenn man ihn reinigen will, laut Gebrauchsanweisung mit Wasser abwaschen und dann 24 Stunden trocknen lassen. In unserem Test haben wir den Filter aber einfach mit einem normalen Sauger abgesaugt. Diese Methode klappt auch ganz gut.

Sehr vorteilhaft ist, dass im M612 kein Beutel ist und der ganze Schmutz in eine Art Box gesaugt wird. Diese kann man herausnehmen, ausleeren und wieder einsetzen. Das Prinzip ist sehr einfach.


Fazit: Dirt Devil M612 / Dirt Devil Spider 2.0

Der Dirt Devil M612 ist die logische Weiterentwicklung des M607. Er bietet eine längere Akkulaufzeit und drei Reinigungsmodi, die jedoch zufällig abgefahren werden.

In unserem Test hat er verschiedenste Arten von Schmutz und Krümeln aufgesaugt. Die größten Probleme hatte er mit größeren Stückchen, doch auch diese wurden meist nach erneutem Drüberfahren aufgesaugt.

Wir empfehlen diesen Staubsaugerroboter allen, die auf der Suche nach einem billigen Serviceroboter für die eigenen vier Wände sind. Er ersetzt keinen herkömmlichen Staubsauger, ist jedoch eine tolle Ergänzung. Wer der Meinung ist, dass er im eigenen Haus keinen Schmutz hat, sollte den Roboter eine Stunde fahren lassen und dann in den Auffangbehälter schauen. Der ist immer für eine Überraschung gut!

Wir bedanken uns bei Dirt Devil für die Zusendung eines Testexemplars.

Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter (lange Laufzeit: 90 min, 3 Reinigungsprogramme, Extra flach 7...

  • Nachfolger des äußerst beliebten Spider 1.0
  • gute Saugleistung
  • perfekt für kleine Krümel
  • Kabel auf Böden waren im Test kein Hindernis
  • 3 verschiedene Reinigungsmodi
  • fährt nach dem Chaos-Prinzip
  • Türschwellen können ein Hindernis sein
  • maximale Akkulaufzeit beträgt 90 Minuten

Letztes Update der Amazon Produktdaten: 23.06.2018.Preis könnte höher sein.

Ersatzteile für dein Dirt Devil Gerät findest du direkt auf der Herstellerseite.