Was taugen billige Saugroboter?

Was taugen billige Saugroboter?Wenn man sich die Bestsellerlisten diverser Online-Shops ansieht bemerkt man schnell, dass man Saugroboter in zwei Preiskategorien einteilen kann: Manche Staubsaugerroboter gibt es bereits für unter 100€, während andere zB. erst ab 400€ aufwärts erhältlich sind. Doch sind billige Saugroboter automatisch schlecht und teure automatisch gut? Was taugen billige Saugroboter? Dieser Frage gehen wir in dem Beitrag nach.

Zu den beliebtesten Staubsaugerrobotern

Was ist der größte Unterschied zwischen billigen und teuren Saugrobotern?

Bei der Saugtechnik sind sich die meisten Saugroboter sehr ähnlich. Auch bei Dingen wie Akkulaufzeit oder Verarbeitung bemerkt man in 90% der Fälle keinen Unterschied zwischen teureren und günstigeren Geräten.

Visionary Mapping bei einem Saugroboter von Samsung
Visionary Mapping bei einem Saugroboter von Samsung.

Erst wenn man unter die Haube schaut, werden die Unterschiede offensichtlich. Bei teureren Markengeräten steckt neben dem eigentlichen Saugmotor auch ein Computerchip drin, der die Navigation berechnet. Premium-Geräte sind deswegen auch mit tollen Navigationsfeatures und verschiedenen Reinigungsmodi ausgestattet. Neuere Geräte von Samsung können zB. über eine Fernbedienung gesteuert werden und iRobot bietet für die Saugroboter eine App an, die automatisch eine Indoor-Karte anzeigt. Dort kann man dann sehen, wo der Roboter bereits gefahren ist und wo nicht.

Was für eine Art von Saugroboter sollte ich mir zulegen?

Bei teuren Geräten zahlt man sehr oft für die Marke und für zusätzlichen Schnickschnack, bei dem fraglich ist, ob man ihn überhaupt braucht. Andererseits sind Funktionen wie Intelligente Navigation oder eine Handy-App auch sehr praktisch.

Wenn man auf der Suche nach einem Saugroboter ist, der einem die Arbeit im Haushalt erleichtern soll und sich nicht zu viel Gedanken über den technischen Hintergrund macht, ist ein billiger Saugroboter vollkommen in Ordnung. Geräte, wie der Dirt Devil Spider 2.0 putzen gut und entfernen Staub zuverlässig. Bei der Navigation verhalten sich günstige Geräte jedoch eher doof (Chaos-Navigation).

Wer eine große Wohnung hat und technische Zusatzfeatures liebt, sollte nach einem Premiumroboter Ausschau halten. Zusatzfeatures, wie eine Roboter-App oder eine Robo-Fernbedienung sind das Tüpfelchen auf dem i. Solche Funktionen sorgen dafür, dass man auch viel Spaß mit dem Gerät hat.

Außerdem darf man nicht vergessen, dass Premium-Saugroboter mit intelligenter Navigation einen nicht zu unterschätzenden Vorteil haben: Sie fahren nicht nur planlos durch die Gegend und wissen ganz genau, wo sie sich befinden. Damit sind sie den Billig-Saugern in Sachen Effizienz einen Schritt voraus.

Zu den beliebtesten Staubsaugerrobotern
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]