Nasswischroboter – Top 3

Den Boden sauber zu halten kann oft eine richtige Herausforderung sein. Vor allem, wenn man statt dem Putzen oft andere Sachen viel lieber tun möchte. Hier kommen Nasswischroboter ins Spiel: Sie sollen dafür sorgen, dass der Boden sauber bleibt. Die kleinen Dinger fahren selbstständig umher und wischen den Boden – manche machen das besser, andere eher halbherzig. In unserem Top 3 Vergleich präsentieren wir dir unsere Top 3 der Nasswischroboter.

>> Zur Nasswischroboter Bestsellerliste >>

In der Tabelle werden die Geräte in einpaar Sätzen erklärt. Durch einen Klick auf „Bei Amazon ansehen“ kommst du zum besagten Online-Shop, wo du noch mehr Infos zum Roboter bekommst.

  • Produkt   
  • Beschreibung   
  • Durschnittliche Online-Bewertung   
  • Preis & Produktdetails   
TOP

  • 1. iRobot Braava 390T

  • Der iRobot Braava 390T Wischroboter ist zurzeit in allen Online-Shops das beliebteste Gerät. Er ist angenehm leise, kleiner als man von den Produktbildern vermuten würde und tatsächlich sehr effizient. Der Roboter kann nass und trocken wischen. Die Sensoren sorgen dafür, dass Teppiche gemieden werden. Im Trockenwischmodus kann der Helfer mehr als 90 Quadratmeter auf einmal putzen, was ziemlich viel ist.

  • Sehr gut


ALL-IN-ONE

  • 2. Moneual ME685

  • Der Moneual ME685 ist ein All-In-One Gerät. Er ist eine Kombination aus Staubsauger und Wischroboter. Das beste: Der ME685 kann beides gleichzeitig! Nach ca. 60 Minuten ist der Akku leer. Laut Hersteller sucht der Roboter dann automatisch die Ladestation auf. Das Gerät ist in den Bestsellerlisten nicht so weit vorne, gilt unter Insidern jedoch als Geheimtipp.

  • Gut



  • 3. Sichler PCR-1130

  • Bei diesem Gerät aus dem Hause Sichler handelt es sich definitiv um den billigsten Bodenwischroboter in der Liste. Man darf sich keine intelligenten Navigationstechniken oder 1A-Wischfeatures erwarten, aber das Gerät tut, was es soll: Den Boden wischen. Zwar wird der Boden nach dem Chaosprinzip gewischt, aber von einem Gerät unter 100€ sollte man sich nicht mehr erwarten.

  • Genügend


Wie funktionieren Nasswischroboter?

Navigation

Jeder Hersteller verwendet bei den Nasswischrobotern eine andere Navigationstechnik – diese ähnelt meist der von Staubsaugerrobotern. Manche Roboter fahren nach dem Chaos-Prinzip, während andere systematisch durch den Raum fahren. Die Roboter, die systematisch herumfahren, arbeiten meist viel effektiver. Wer jedoch Geld sparen möchte, kann auch zu einem Roboter ohne systematischer Navigationstechnik greifen. Hier muss man jedoch damit rechnen, dass der Roboter länger unterwegs sein wird, um einen ganzen Raum fertig zu putzen.

Wischen

Alle Roboter haben auf der Unterseite ein Wischtuch, bzw. ein Reinigungspad. Manche Geräte befeuchten das Reinigungstuch selber, bei anderen muss es vor dem Reinigungsvorgang manuell nass gemacht werden. Auch bei der Wischtechnik gibt es Unterschiede: Einige Roboter haben auf der Unterseite ein drehendes Reinigungspad, bei anderen ist das Tuch fix im Gerät verankert.

Energiezufuhr

Damit sich die Roboter frei im Raum bewegen können, befindet sich in jedem Gerät ein leistungsfähiger Akku. Dieser hält meist zwischen 40-90 Minuten und muss anschließend wieder aufgeladen werden. Roboter mit intelligenten Navigationstechniken finden selber zur Ladestation zurück, billige Geräte muss man bei leerem Akku selber anschließen.

Nasswischroboter oder Trockenwischroboter?

Auf dem Markt gibt es zwar auch einige Trockenwischroboter, diese überzeugen jedoch nicht mit ihrer Reinigungsleistung. Der gröbste Staub bleibt zwar auf den Reinigungstüchern hängen, eine echte Alternative zu echtem Wischen sind sie jedoch nicht. Wer sich wirklich einen nützlichen Roboterhelfer besorgen möchte, der sollte zu Nasswischrobotern greifen. Heutzutage sind diese Geräte auch nicht viel teurer, die Reinigungsleistung ist jedoch deutlich besser.

Wer nur den Staub vom Boden entfernen möchte, sollte statt zu einem Trockenwischroboter zu einem Saugroboter greifen.

Taugen Nasswischroboter überhaupt etwas?

Vor einigen Jahren war es wirklich so, dass Putzroboter eher ein nettes Spielzeug waren, jedoch nicht wirklich etwas gebracht haben. Mittlerweile hat sich die Technik jedoch rasant weiterentwickelt. Das sieht man zB. auch an den Kundenrezensionen in diversen Online-Shops. Grundsätzlich können Nasswischroboter eine echte Hilfe im Haushalt sein – sie unterstützen den Menschen und sorgen für eine gewisse Grundsauberkeit. Wir haben vor einiger Zeit einen separaten Beitrag zu dem Thema „Wie gut sind Wischroboter“ verfasst.