Wie gut sind Wischroboter?

Roboter, die staubsaugen können, sind mittlerweile recht beliebt und verrichten ihre Arbeit ganz gut. Sie können den herkömmlichen Staubsaugern immer mehr das Wasser reichen. Doch wie sieht es mit wischenden Robotern aus? Wie gut sind Wischroboter? Obwohl es diese Art von Haushaltshelfer auch schon seit einpaar Jährchen gibt, zweifeln einige Kunden an ihrer Effizienz.

Wischroboter sind einfach installiert und sollen bei der Reinigung in den eigenen vier Wänden helfen. Abhängig von der Art des Gerätes fahren sie mehr oder weniger nach einem Muster durch den Raum und wischen den Boden. Oft muss davor ein spezielles Reinigungstuch auf die Unterseite des Roboters gespannt werden. Dieses kann gewaschen werden und ist dadurch wiederverwendbar.

Eines ist klar: Wischroboter haben keine zwei Augen wie Menschen und auch bei der besten Navigationstechnik kann es ab und zu vorkommen, dass Krümel übrig bleiben (bei Dreckflecken auf dem Boden sind diese kleinen Geräte mittlerweile ziemlich gut). Trotzdem sorgen Wischroboter für die richtige Unterstützung bei der Haushaltspflege, wenn man seltener wischen möchte. Je öfter man das Gerät fahren lässt, desto besser ist das Ergebnis. Im Gegensatz zu Saugrobotern sind Wischroboter jedoch nicht ganz pflegeleicht, weil man die Tücher immer wieder waschen und die Flüssigkeit austauschen muss.

Wischroboter sind nicht so effizient wie Staubsaugerroboter. Allerdings sind sie für viele Leute eine echte Erleichterung im Haushalt, weil sie putzen können, während man selber was anderes tun kann. Trotzdem wird es wohl auch beim besten Wischroboter vorkommen, dass man ab und zu nachwischen müssen wird. Wenn man die rasante Entwicklung der vergangenen Jahre betrachtet, wird es wohl schon bald Wischroboter geben, die eine deutlich bessere Leistung liefern werden und vielleicht kann man ja eines Tages ganz aufs Wischen verzichten, wenn man das richtige Gerät hat – heute sind wir auf jeden Fall noch nicht so weit.

Wie gut sind Wischroboter: Fazit

Wischroboter können eine echte Hilfe sein, wenn man nicht viel Zeit fürs Putzen hat. Kleine Flecken und Staub werden effektiv entfernt. Für Hartnäckiges muss man jedoch selber ran. Resümee: Wischroboter sind schon jetzt sehr praktisch, aber noch lange nicht perfekt. Wenn du dich für einen Wischroboter interessierst, kannst du in unsere Vergleichsliste schauen. Dort findest du unsere aktuellen Top 3 Empfehlungen. In Online-Shops kannst du dir außerdem Rezensionen durchlesen. Dort wirst du auch erfahren, was du dir von so einem Gerät erwarten kannst.