Was tun gegen Tierhaare in der Wohnung? – 5 Tipps & Tricks

Tierhaare in der WohnungHaustiere können eine tolle Bereicherung im Alltag sein. Sie bringen Leben ins Haus und sind oft treue Begleiter. Eine allerdings unbeliebte Nebenerscheinung sind die Tierhaare – sofern du dir nicht gerade eine Nacktkatze hältst.

In diesem Beitrag zeigen wir dir die besten Tipps um die Tierhaare schnell loszuwerden!


Was tun gegen Tierhaare in der Wohnung?

1. Boden-Saugroboter

TierhaareDank automatischer Saugroboter ist das Staubsaugen heutzutage weniger Arbeit denn je. Konnten die ersten Saugroboter nur wenige Dinge und waren nicht sehr intelligent, so kann die aktuelle Generation wesentlich mehr.

So werden mittlerweile beispielsweise Saugroboter hergestellt, die speziell für Tierhaare geeignet sind.

Die meisten besitzen einen HEPA Filter. Dieser ist ganz besonders gut für Allergiker und Tierhaare geeigenet.

HEPA steht hierbei für einen besonders effizienten Luftfilter („High Efficiency Particulate Airfilter“).

Letztes Update der Amazon Produktdaten: 18.12.2018.Preis könnte höher sein.

Intelligente Saugroboter erkennen zusätzlich noch den Raum, die unterschiedlichen Untergründe, wie Teppiche oder andere Bodenarten und besitzen auch noch eine besonders kraftvolle Reinigung.

2. Boden-Staubsauger mit Tierhaar-Aufsatz

Solltest du Putzrobotern nicht trauen, haben wir gute Nachrichten für dich: Es gibt Aufsätze speziell für Tierhaare – für ganz normale Staubsauger. Diese Aufsätze eignen sich besonders, wenn mehrere Haustiere, beispielsweise Hunde oder Katzen in einem Haushalt leben.

Die Aufsätze werden einfach auf ein normales Staubsaugerrohr aufgesetzt. Es gibt unterschiedliche Varianten dieser Produkte, meist handelt es sich um eine Art besonderen Stoff-Aufsatz, bei dem Tierhaare besonders gut aus Polstern, Teppichen oder ähnlichem herausgezogen werden.

>> Staubsaugeraufsatz Tierhaare bei Amazon.de >>

3. Kleidung vor dem Waschen lüften

Falls du vor dem Waschen deine Kleidung in den Trockner legst und das Lüftungs-Programm aktivierst, werden die Tierhaare aus der Kleidung entfernt, was nur bei möglichst trockener Kleidung reibungslos möglich ist. Dies funktioniert nur so lange, bis sich die Haare noch nicht komplett ineinander verfilzt haben.

Die Tierhaare bleiben im Trockner einfach im Filter hängen und können anschließend über den Restmüll entsorgt werden. Im Idealfall ist nun bereits ein großer Anteil der Tierhaare entfernt und die Kleidung kann guten Gewissens gewaschen werden.

4. Waschmaschine mit Tierhaar-Funktion

Falls du von nassen Gummihandschuhen, Fusselbürsten und weggeschmissenen Nylonstrümpfen genug hast (mit all diesen lassen sich Tierhaare aus allen möglichen Materialien gut entfernen), dann wäre eventuell noch eine Waschmaschine mit Tierhaarfunktion etwas für dich.

Diese besitzt eine zuschaltbare Tierhaar-Funktion, welche Tierhaare wesentlich besser als andere Waschmaschinen aus der Kleidung zieht.

Wichtig ist hierbei, die Waschmaschine nur zu etwa zwei Drittel zu füllen, damit die Tierhaare besser ausgewaschen werden können. Nach dem Waschgang und einiger Trocknungszeit des Waschmaschinen-Innenraumes, sollte dieser anschließend ausgesaugt werden um die noch vorhandenen, aber nicht ausgewaschenen Tierhaare zu entfernen.

Solltest du oft Kleidungsstücke waschen, welche mit vielen Tierhaaren behaftet sind, dann solltest du deine Waschmaschine außerdem desinfizieren um Bakterien und Pilzen keine Chance zu geben.

>> Waschmaschine mit Tierhaar-Funktion bei Amazon.de >>

Alternativ kannst du auch einen „Flusenschreck“ in die Waschtrommel geben und anschließend ganz normal waschen. In diesem Flusenschreck verfangen sich anschließend die Tierhaare und du hast anschließend wesentlich weniger Tierhaare an deiner Kleidung oder auch dem Flusenfilter deiner Waschmaschine.

Denke nur daran, diese kleinen Helfer nach jedem Waschgang ordentlich zu säubern!

>> Flusenschreck bei Amazon.de >>

5. Wärmepumpentrockner

Tierhaare entfernenWärmepumpentrockner gelten als der Hit gegen Tierhaare! Sie haben nur einen sehr geringen Energieverbrauch und trocknen die Wäsche besonders schonend.

Wie es der Name Wärmepumpe schon vermuten lässt, wird die Wäsche einmal aufgeheizt und wieder abgekühlt. Die bei der Abkühlung abströmende Wärme wird gespeichert und wieder für die nächste Erwärmung verwendet.

Dadurch wird nur sehr wenig Strom verbraucht. Gleichzeitig besitzen moderne Wärmepumpentrockner eine Selbstreinigungsfunktion. Dabei werden die Rohre mehrfach gespült und so Haare und ähnliche Materialien aus den Leitungen entfernt.

>> Wärmepumpentrockner bei Amazon.de >>

Willst du noch mehr Infos zu Saugrobotern, die Tierhaare entfernen können, dann sieh dir unseren Beitrag zum Thema an.